Onko-Informer

Onko-Informer von TQsoft und dem Kantonspital Baden

Alle Vorteile im Überblick:onkoinformer

  • verständliche und schriftliche Patienteninformationen
    zu über 120 onkologischen Therapieschemata
  • Erstellung weiterer Schemata
  • Inhalte werden laufend geprüft und aktualisiert
  • pharmaunabhängig
  • unterstützendes Bildmaterial
  • jederzeit online erreichbar
  • integrierbar in Ihr individuelles vorhandenes KIS

Jetzt unverbindlich ausprobieren!

Hier haben Sie die Möglichkeit, den Onko-Informer in begrenzter Form kostenlos und unverbindlich zu testen.

 

Der Onko-Informer stellt verständliche und individualisierbare Patienteninformationen zu den verschiedenen Krebstherapien schriftlich zur Verfügung. Patientinnen und Patienten sowie Angehörige sollen aus diesen Berichten verschiedene Informationen entnehmen können, wie beispielsweise die Diagnose, welche Therapie vorgesehen ist – d.h. welche Medikamente in welchen Intervallen verabreicht werden müssen –, welches Ziel für die Therapie definiert ist, mit welchen Nebenwirkungen gerechnet werden müssen und wie darauf reagiert werden kann.

Die vorhandenen Patienteninformationen zu jedem Schema werden von Onkologen des Kantonsspitals Baden erstellt. Diese Beiträge unterliegen außerdem einer internen sowie externen Prüfung von einem weiteren Onkologen. Erst dann erfolgt die Freischaltung.

Web-basiertes System zur Erstellung von Patienteninformationen

Mittels einem web-basierten System ist es mit dem Onko-Informer möglich, Patienteninformationen automatisch zu erstellen. Es werden je nach Auswahl der Tumorart, Therapieform und gewünschtem Schema individuelle Patienteninformationen aufbereitet. Diese Informationen bestehen aus einzelnen Bausteinen (Diagnose, Krankheitssituation, Therapieziel, Medikamente, Nebenwirkungen, Quelle, Bilder sowie der Anhang) und werden automatisch zu einem Dokument zusammengefügt.

Onko-Informer für das Spital

  • Unbegrenzte Anzahl an Nutzern
  • Zugriff über das Internet
  • Unbegrenzte Anzahl an Patienteninformationen
  • Individualisierung der Patienteninformation (Dokumentenkopf und Fußzeilen)
  • Integration in ein vorhandenes System mit automatischer Anmeldung
  • Schnittstelle zur temporären Übergabe von Patientendaten
  • Individueller Einsatz von Barcodes
  • Verschlüsselung der Daten über SSL

Externe Evaluation

Um die Erkenntnis, dass schriftliche Informationen als nützlich gesehen werden, zu untermauern, haben zwei Professorinnen der Pflegewissenschaft von der Hochschule Esslingen 100 Patientinnen und Patienten am Kantonsspital Baden, die eine dieser Patienteninformationen erhalten haben, schriftlich und mündlich befragt. Die schriftliche Befragung hat bei einem Rücklauf von 54% ergeben, dass 90% der Patientinnen und Patienten die Informationen als nützliche Ergänzung zu den mündlichen Informationen betrachteten. 100 % der befragten Personen fanden die Informationen verständlich bzw. eher verständlich. 96 % hielten die Länge der Informationen für angemessen und 81,4 % sagten, die Informationen würden keine bzw. eher keine Unsicherheit auslösen. Letzteres ist durchaus bemerkenswert, da in den Informationen teilweise auch auf die Gefahr von schweren Nebenwirkungen hingewiesen wird.

Hintergrund

Die Diagnose einer Krebserkrankung und die damit verbundenen Abklärungen und Therapien stellen für die Betroffenen meist eine große Herausforderung und Belastung dar. In kürzester Zeit muss eine Vielzahl verschiedener Informationen aufgenommen und verarbeitet werden. Studien belegen, dass betroffene Patientinnen und Patienten all diese Informationen nicht aufnehmen können, die sie in einem Gespräch mit der Fachärztin bzw. dem Facharzt erhalten. Lediglich 25% der übermittelten Informationen bleiben im Gedächtnis und werden somit erinnert. Ein Hilfsmittel können schriftliche Informationen sein, die, so verschiedene Studien, als enorm hilfreich empfunden werden.

Datensicherheit

Daten werden beim Onko-Informer nicht gespeichert sondern nur temporär zur Verfügung gestellt. Datenschutz ist uns besonders wichtig: Die Verschlüsselung aller Daten erfolgt über SSL.

Technische Vorraussetzungen

  • Zugang via Internet Browser
  • Kompatibel mit IE9, IE10, IE11, Chrome, Firefox, Safari
  • Acrobat Reader zum Betrachten der schriftlichen Informationen

Onko-Informer für die Praxis

  • Begrenzte Anzahl an Nutzern
  • Zugriff über das Internet
  • Unbegrenzte Anzahl an Patienteninformationen
  • Manuelle Eingabe der Patientendaten
  • Verschlüsselung der Daten über SSL
Onko-Informer ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kantonsspital Baden AG und der TQsoft GmbH. Die Umsetzung erfolgt mit der freundlichen fachlichen Unterstützung von Onkologen des Kantonsspitals Aarau und des Universitätsspitals Basel. Außerdem bedanken wir uns für die finanzielle Unterstützung sowie dem Nutzungsrecht von Bildmaterialien der Krebsliga.
krebsliga-schweiz-logo-grey
ksb-logo-quer-rgb-grey
informer-logo-grey