EU-DSGVO Ab sofort ist ein Datenschutz-
managementsystem Pflicht
EU-DSGVO Machen Sie die
Pflicht zur Kür!
EU-DSGVO Vereinen Sie Datenschutz
und Qualitätsmanagement
EU-DSGVO Unser Datenschutzmanagementsystem
erfüllt die EU-DSGVO
und bringt echten Mehrwert!
Alles im Blick: Der gesamte Datenschutz in einem übersichtlichen Cockpit
Aktuelles Verarbeitungsverzeichnis: durch intelligentes Dokumentenmanagement
Kontinuierliche Verbesserung: durch automatisiertes Auditmanagement
Datenschutzfolgeabschätzung: durch gezieltes Risikomanagement
Datenpannen melden: durch flexibles Feedbackmanagement

Datenschutzmanagement

  1. Alle Gesetze mit aktuellen Status im Überblick
  2. Ein Cockpit zum schnellen Erledigen der anstehenden Aufgaben
  3. Alle Funktionen die man für den Datenschutz braucht
1
2
3
Informationspflichten erfüllen,
schnell und unkompliziert

Erkennen und nutzen Sie die Vorteile der europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO):
mit dem Datenschutzmanagementsystem haben Sie eine professionelle und effektive Lösung mit übergreifenden Funktionen für das gesamte Unternehmen an der Hand. Es bietet Ihnen die nötige Unterstützung bei der Organisation, Dokumentation und Verwaltung von Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit.

  • Bewertungsprozess unterstützt Ihr Unternehmen bezüglich der Gültigkeit der Vorgaben und spezifischen Anwendbarkeit
  • Cockpit mit Ampelsystem dient der Veranschaulichung Ihres Datenschutz-Status
  • Betroffenenanfragen werden zuverlässig durch das Dokumentationstool und den Beantwortungs-Workflow abgewickelt
  • Rechte für Sicht und Zugriff auf Daten werden mit Hilfe des Rechtemanagements differenziert nach Unternehmensbereichen vergeben
  • Führen von Verarbeitungsverzeichnissen über personenbezogene Daten
  • Werkzeuge zur Unterstützung Ihrer Risikofolgebetrachtung
  • Revisionssichere Datenhaltung anhand des Dokumentenlenkungsprozesses
  • Überwachung der Einhaltung der Vorschriften durch Datenschutz-Audits
  • Möglichkeit der internen Formularerstellung durch das Feedbackmanagement

 

Grundsätze der Datenverordnung
(in Artikel 5 der EU-DSGVO festgelegt)

  • Rechtmäßigkeit und Transparenz: Ohne eine Ermächtigungs- beziehungsweise Rechtsgrundlage dürfen keine personenbezogenen Daten erhoben und benutzt werden.
  • Zweckbindung: Die personenbezogenen Daten, für die eine Ermächtigungsgrundlage vorhanden ist, dürfen nur zu dem Zweck verwendet werden, für den ebendiese Ermächtigung erteilt wurde.
  • Datenminimierung: Die Datenverarbeitung muss auf das notwendigste Maß beschränkt werden.
  • Richtigkeit von Daten: Bei falschen und unsachlichen Daten hat das Datensubjekt sofortigen Anspruch auf Berichtigung bzw. Löschung.
  • Speicherbegrenzung: Die neue Verordnung besagt, dass die Datenspeicherung auf den Zeitraum der Verarbeitung beschränkt ist und unbegrenzte Datenspeicherung vermieden werden muss.
  • Integrität und Vertraulichkeit: Die personenbezogenen Daten müssen angemessen gesichert werden vor Manipulation oder Fälschung. Vor dem Hintergrund, dass die Zahl der Cyberangriffe auf Datenbanken und Zugangsberechtigungen stetig steigt, hat dieses Prinzip in der EU-Verordnung einen neuen Stellenwert.
  • Rechenschaftspflicht: Die Einhaltung dieser Grundsätze muss nachgewiesen werden.

Alles im Blick

Der gesamte Datenschutz im Blick durch ein übersichtliches Cockpit

Aktuelles Verarbeitungsverzeichnis

Aktuelles Verarbeitungsverzeichnis durch ein intelligentes Dokumentenmanagement

Kontinuierliche Verbesserung

Kontinuierliche Verbesserung durch ein automatisiertes Auditmanagement

Datenschutzfolgeabschätzung

Datenschutzfolgeabschätzung durch ein gezieltes Risikomanagement

Datenpannen melden

Datenpannen melden durch ein flexibles Feedbackmanagement